Händler finden

Die neue Öko-Eleganz: Thermo-Esche und filigraner Stahl

U.K.U. ist eine Möbelgruppe, die zwei Materialien für Sitz- und Tischflächen elegant kombiniert: Thermo-Esche und Metall. Die Serie ist für den geschützten Außenraum entwickelt und folgt dieser charmanten Leitidee: schönes, warmes, natürliches Holz als freischwebende Oberfläche.
Technisch formuliert: Die Esche-Leisten überragen umseitig die metallene Unterkonstruktion, die sich schräg nach außen verjüngt und quasi aus dem Blickfeld verschwindet. Auch die metallenen Möbelfüße stehen schräg. So wirken sie filigran, sorgen aber für beste Stabilität.

U.K.U. gibt es als Bank und als Tisch in 4 unterschiedlichen Längen. Ausgehend von 190 cm Länge (mit Platz für 3 Sitzplätze) wachsen die größeren Modelle um jeweils einen 58 cm breiten Sitzplatz. Ab den 306 cm langen, 5-sitzigen Modellen unterstützt ein gerader Mittelfuß die Sitzfläche. Die längste, 6-sitzige Variante ist beachtliche 364 cm lang. Es gilt: Je länger eine U.K.U., desto eleganter wirken die durchgängigen Holzleisten mit ihrem geradlinigen Fugenspiel.

Die U.K.U.-Komfortkissen

Für den U.K.U-Sitzkomfort sind Rückenlehnen und 3-teilige Sitzkissen zuständig. Die Handhabung ist einfach: Die Bänke verfügen nämlich unterhalb der Sitzfläche über Streben mit einer Doppelfunktion: Erstens lassen sich dort die Füße befestigen, zweitens sind sie fürs Einstecken der Rückenlehnen da.

Clevererweise funktionieren die Rückenlehnen zu beiden Längsseiten einer Bank, jeweils im Zwischenraum der äußeren Holzleisten. Man faltet das dreiteilige Sitz-/Rückenkissen über der Rückenlehne zusammen – und fixiert es mittels Klettverschluss. So verdeckt es die Lehne aus Stahlblech beidseitig – und kann problemlos jeder Art Wind widerstehen. Sie können die Einzelsitzplätze auf der Bank also individuell positionieren. Immer sehr angenehm: Die Rückenteile geben beim Anlehnen leicht nach, so dass Freischwingergefühle aufkommen. U.K.U. kombiniert also geradezu symbiotisch die Bequemlichkeit eines guten Stuhls mit dem aparten Look einer schlichten Bank.

Die Kissen gibt es in den 4 Basisfarben: mittelgrau, anthrazit, beige und olivgrün – sowie in saisonal wechselnden Trendfarben. Der Bezugstoff ist aus spinndüsen-gefärbtem Markenacryl, UV-beständig sowie wasser- und schmutzabweisend. Zum Waschen bei 30° können Sie die Polsterungen der Kissen-Hülle mittels Reißverschluss einfach entnehmen. Um eine gute Belüftung des Holzes zu gewährleisten, sollten Sie diese Auflagen bei Nässe jedoch getrennt vom Möbel lagern. Die kompakte Form der faltbaren Polster macht Transport und Lagerung ganz einfach.

Eine echte Inspiration: die Kulturtechnik Yakisugi

Aus technischen und ökologischen Gründen nutzen wir für die U.K.U. Sitzflächen ganz bewusst ein ganz besonderes Hartholz: thermisch behandelte, heimische Esche. Denn die ist auch im Daueraußeneinsatz extrem resistent. Außerdem sind die Beschaffungswege für Eschenholz kurz. Heimisches Holz eben.
Aber was heißt eigentlich Thermo-Esche?
Beim Thermoverfahren werden ausgesuchte Rohleisten so stark erhitzt, dass die witterungsanfälligen Holzinhaltsstoffe buchstäblich verkohlen. Eine europäische Sonderform des Yakisugi, der traditionellen japanischen Kulturtechnik der Holzkonservierung. Nach wenigen Monaten der natürlichen Bewitterung verwandeln sich die dunkelbraunen Holzleisten farblich in ein edles Silbergrau. Und es entstehen auch kleine Risse als Folge u.a. der natürlichen Holzquellung im Freien. Man sieht (und kann es auch buchstäblich an den Holzoberflächen „be-greifen“): U.K.U altert sehr schön, gewinnt an Charakter und bleibt dabei sehr widerstandsfähig.
Ebenfalls nachhaltig sind die langlebigen, verzinkten Metallkomponenten. Die Oberfläche ist serienmäßig mit einer anthrazitfarbenen Pulverbeschichtung geschützt. Und selbstverständlich sind nur Schrauben und Beschläge aus Edelstahl verarbeitet.
PS: U.K.U. steht für „Unterkonstruktion unten“!